Hilfe für Bauherren


Erste Informationen

Sie sind verantwortlich für die Schaffung von Wohnraum in Ihrer Kommune? 

Die Verfahren zur Vergabe von Planungs- und Bauleistungen sind zum Teil sehr unterschiedlich geregelt und die regionalen Herausforderung verschieden. Folgende Themen betreffen jedoch die meisten Vergabeprozesse:

  • Öffentliche Erschließung
  • Baurechtliche Vorgaben
  • Schnelle Erteilung von Baugenehmigungen auf Basis von typisierten Grundrissen
  • Schnelle Änderung bzw. Anpassung von Bebauungsplänen
  • Sondergenehmigungen
  • Zur Verfügung stellen von Grundstücken und Verpachtung
  • Nutzungsdauer der Gebäude (Mindestens 10 bis 12 Jahre)
  • Finanzierungsfragen bei Verpachtung ggfs. Vermietung der Gebäude
  • Klärung der sozialen Standards für Gemeinschaftsräume, Küchen und Sanitäranlagen
  • Klärung der zusätzlich benötigen Infrastruktur, wie Spielplätze, etc.
  • Klärung der Anbindung an den öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)
  • Klärung der erforderlichen Grundflächen pro Einwohner

Musterausschreibung

Hier finden Sie eine Musterausschreibung für Gebäude in Holzrahmenbauweise von der Gütegemeinschaft Holzbau-Ausbau-Dachbau e. V. (Word-DokumentPdf-Dokument). Der exemplarische Ausschreibungstext dient als Hilfestellung, die Formulierungen können je nach Bedarf auf die lokalen Gegebenheiten angepasst werden. Ausschreibungsprinzip ist eine diffusionsoffene Bauweise mit gedämmter, wind- und wasserdichter Gebäudehülle.